Aktuelles

Hier lesen Sie Berichte über Neuigkeiten aus unserer Genossenschaft.
Unsere Veranstaltungen und besonderen Projekte finden Sie unter Aktuelle Veranstaltungen.

 

Nachbarschaftsfonds – Machen Sie mit!

Was ist der Nachbarschaftsfonds?
Für unsere Mitglieder besteht seit September 2017 die Möglichkeit, für nachbarschaftsfördernde Projekte und Aktionen in den Quartieren finanzielle Unterstützung zu erhalten. Ganz im Sinne der genossenschaftlichen Prinzipien Selbsthilfe, Selbstverantwortung und Selbstverwaltung stehen dafür jährlich 30.000 Euro als Gesamtsumme zur Verfügung.

 

Können wir Sie erreichen?

Wie unsere Mitglieder ihre Genossenschaft erreichen können, wissen sie – oder sie finden es schnell über das Internet heraus. Es gibt aber auch Anlässe, zu denen WIR Kontakt zu unseren Mitgliedern aufnehmen müssen: Die Dividende konnte nicht überwiesen werden, die letzte Betriebskostenabrechnung nach Auszug kam als „unbekannt“ zurück, Firmen möchten Termine abstimmen oder wir möchten gern etwas besprechen. Dabei stellt sich manchmal heraus, dass die Kontaktdaten nicht mehr aktuell sind.

 

Neue Datenschutz-Grundverordnung

Die neue europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist zum 25. Mai 2018 in Kraft getreten. Sie ist sehr viel umfangreicher als das bis dahin geltende Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

 

Anwohnerschaft im Erika-Mann-Bogen für Carsharing-Station

Im Mai 2017 fand sich eine Gruppe von rund 15 Bewohnerinnen und Bewohnern zusammen, um ein Carsharing-Konzept zu entwickeln. Gemeinsam ist man davon überzeugt, dass eine Carsharing-Station im Erika-Mann-Bogen eine ideale und zeitgemäße Ergänzung des Mobilitätsangebots im Quartier ist.

 

HAMBURG SCHOCKT rettet Leben!

HAMBURG SCHOCKT ist eine Initiative des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) Hamburg gegen den plötzlichen Herztod – die Todesursache Nummer eins in Deutschland.

Jede und jeder von uns kann plötzlich in die Situation kommen, einen akuten Herzanfall von Freunden, Nachbarn oder auch Unbekannten zu erleben. Allein im Großraum Hamburg sind rund 2.000 Menschen im Jahr betroffen. Hauptproblem: Nur die wenigsten wissen, wie sie sich in einer solchen Situation verhalten sollen.

 

Alles Neue im Nachbarschaftstreff Langenfelde

Innerhalb weniger Monate hat sich unser altbekannter Nachbarschaftstreff Langenfelde von Grund auf verändert. Wir haben nicht nur einen neuen Fußboden, neue Jalousien und ein neues Lichtkonzept ausgesucht, sondern auch den Grundriss erheblich verändert. Die beiden Aufenthaltsräume sind mit Schalldämmung versehen worden. Außerdem wurde die Zwischenwand durch eine große Tür aus Schiebeelementen ersetzt. So kann bei großen Veranstaltungen die Trennwand geöffnet werden und es entsteht ein sehr geräumiger Gemeinschaftsraum.

 

Was ist die Karwoche?

Wissen Sie, woher die festlichen Tage vor Ostern stammen und was sie bedeuten?
Wir haben für Sie nachgeforscht.

 

Auch Urgesteine dürfen in den Ruhestand gehen

Man sieht es unserem Hauswart Willi Meiners überhaupt nicht an, dass sein Alter ihm schon erlaubt, sich Ende März 2018 in den wohlverdienten Ruhestand zu verabschieden. Seine Mitglieder und Kollegen können das auch noch nicht so recht glauben, denn gefühlt ist Willi Meiners untrennbar mit dieser Genossenschaft und mit Sasel verbunden. Aber auch Urgesteine dürfen irgendwann in den Ruhestand gehen.

 

Vertreterrundfahrt zum Thema „Neubauten unserer Genossenschaft“

Zum Thema Neubau hat sich in unserer Genossenschaft in letzter Zeit viel getan. Um unseren Mitgliedervertreterinnen und -vertretern die Gelegenheit zu geben, die laufenden oder kürzlich abgeschlossenen Baustellen einmal direkt zu besichtigen, haben wir sie zu einer informativen Busrundfahrt durch Hamburg eingeladen.

 
 

Baugenossenschaft Hamburger Wohnen eG

Försterweg 46
22525 Hamburg
Tel.: 040 540 006-0
Fax: 040 540 006-30
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!