Foto: AckerCompany GmbH

Nun neigt sich die erste Gartensaison des Projekts dem Ende zu. Anfang 2022 haben wir das gemeinschaftliche Nutz­gartenprojekt „Linse“ in Hamburg-Stellingen initiiert. Unsere Ziele: ­gemeinsames und generationsübergreifendes Gärtnern mit dem Schwerpunkt Gemüseanbau, alle Schritte von der Aussaat/Pflanzung bis zur Ernte, sich unterstützen und gemeinsam Spaß an der Sache ­haben, verbunden mit einer von „Ackerpause“ angebotenen professionellen Anleitung.

Dafür wurde einem verwilderten Schrebergarten neues Leben eingehaucht. Das Dickicht aus Brombeeren und Knöterich machte Platz für fruchtbares Ackerland. Ab März griff die Truppe aus Jung und Alt zu den Schaufeln. Gemeinsam wurden Beete angelegt, viel Unrat aus der Erde gebuddelt, Jungpflanzen gezogen und in die Erde gebracht. So entstand auf der geräumigen Fläche in kürzester Zeit ein einladender Gemüsegarten. Dabei wurde auch an die Insekten gedacht: Eine wilde Blumenwiese und Wasserstellen locken viele Krabbler in den Garten.

Mit Muskelkraft, gespendetem Gartenwerkzeug und jeder Menge Energie hat die Gartengemeinschaft im ersten Jahr viel auf die Beine gestellt. Neben einer reichen Ernte u. a. an Salat, Mangold, Tomaten, Bohnen und Kartoffeln wurden ein  Geräteschuppen aufgebaut (gefördert aus dem Nachbarschaftsfonds der Baugenossenschaft) und Regentonnen aufgestellt. Insgesamt sechzehn Personen organisierten gemeinsam die Arbeit im Garten – und selbstverständlich blieb auch Zeit für gemeinsames Feiern, wie z. B. bei einem kleinen Sommerfest im August. 

Foto: AckerCompany GmbH

Das Areal des Gemüsegartens bietet viel Platz, und die Gartengemeinschaft sprudelt vor Ideen für das nächste Gartenjahr: Ganz oben auf der Wunschliste stehen Beerensträucher, ein mediterranes Kräuterbeet und ein Gewächshaus. Wer weiß, vielleicht sind im nächsten Jahr auch noch neue Menschen mit dabei. Offen dafür ist die Gruppe auf jeden Fall, und genug Arbeit gibt es immer!

Hier geht es zum Filmbeitrag in unserer Mediathek.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Simone ­Zückler telefonisch unter 040 540 006 70 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

 

 

Baugenossenschaft Hamburger Wohnen eG

Försterweg 46
22525 Hamburg
Tel.: 040 540 006-0
Fax: 040 540 006-30
E-Mail: info@hamburgerwohnen.de