Auch im Jahr 2022 setzt unsere Genossenschaft das gewohnt umfangreiche Instandhaltungs- und Modernisierungsprogramm fort bzw. erhöht das vorgesehene Budget sogar noch: Insgesamt sind für sämtliche Maßnahmen nahezu 16 Mio. Euro eingeplant.

Für die Fortsetzung der im vergangenen Jahr begonnenen Komplettmodernisierung in Eidelstedt sind allein 6,1 Mio. Euro angesetzt. So werden 2022 im ­Rebenacker 11–15 die energetische ­Modernisierung der Gebäudehülle sowie in den 63 Wohneinheiten die Innenmodernisierung der Bäder, der Küchen und der allgemeinen technischen Gebäudeausstattung vorgenommen. Selbstverständlich wurden alle betroffenen Haushalte frühzeitig über die bevor­stehenden Arbeiten informiert. Zudem haben wir bereits damit begonnen, vor Beginn der Ausführung die Wohnungen zu ­besichtigen und mit unseren Mitgliedern vor Ort über die Arbeiten und eventuell notwendige Unterstützungen durch uns zu sprechen.

Unsere nächstgrößeren Einzelmodernisierungsvorhaben sind der Start der energetischen ­Modernisierung im Dimpfelweg 16–20 in Hamm mit 2,1 Mio. Euro und der Beginn der Innenmodernisierung im Försterweg 56–60 in Stellingen mit 1,7 Mio. Euro. Bei letzterem Vorhaben fallen im Innenbereich dieselben Arbeiten an wie in der oben genannten Eidelstedter Wohnanlage. Darüber hinaus wird die Wärmeversorgung von Einzelgasthermen auf Nahwärme umgestellt. Bei der mit 1,2 Mio. Euro angesetzten Komplettmodernisierung der Ernst-Horn-Straße 19 a–c in Stellingen handelt es sich um den Abschluss der zwar für 2021 vorgesehenen und auch begonnenen, pandemiebedingt aber verschobenen Arbeiten.   

Auch in diesem Jahr wird insbesondere bei allen ­Innenarbeiten mit einem speziell angepassten Hy­giene­­­konzept gearbeitet. Neben diesen und weiteren, weniger umfangreichen Großmodernisierungen zeigt die Aufstellung in der nebenstehenden Tabelle alle weiteren Maßnahmen ab 25.000 Euro Schätzkosten, die wir für 2022 vorgesehen haben. Unter „Diverse“ finden Sie dort außerdem Maßnahmen, die sich nicht auf eine einzelne, sondern auf mehreren Wohnanlagen beziehen.

Den Instandhaltungs- und Modernisierungsplan können Sie hier einsehen und downloaden.
 
Fortführung des Zuschussprogramms
Auch 2022 stellen wir wieder das feste Budget von 130.000 Euro für unser Zuschussprogramm zur Ver­fügung. Auf Antrag unserer Mitglieder beteiligen wir uns finanziell an gewünschten Sanitär-, Heizungs-, Fliesen-, Elektro- und Holzfußbodenarbeiten sowie Einbau­küchen. Für sämtliche Leistungen des Zuschussprogramms haben wir mit unseren Fachfirmen güns­tige Einheitspreise vereinbart, deren Vorteile wir an unsere Mitglieder weitergeben.

2021 war das von uns bereitgestellte Budget mit nur 55 % deutlich geringer ausgeschöpft als in den ­Vorjahren. Grund ist, dass die Inanspruchnahme des Programms im Frühjahr und zum Jahresende hin pandemiebedingt ­reduziert werden musste. Wir freuen uns sehr, dass ­dieses Angebot nach wie vor großen Zuspruch durch unsere Mitglieder erfährt, und hoffen, dass es 2022 wieder stärker genutzt werden kann.

Hier geht es zum Zuschussprogramm.

 

Baugenossenschaft Hamburger Wohnen eG

Försterweg 46
22525 Hamburg
Tel.: 040 540 006-0
Fax: 040 540 006-30
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!