Liebe Mitglieder,

sofern Sie aufgrund der aktuellen Situation Einkommensverluste haben, müssen Sie nicht befürchten, Ihre Wohnung zu verlieren. Die Baugenossenschaft Hamburger Wohnen hat sich zum Ziel gesetzt, fristlose Kündigungen und Räumungen zu vermeiden.

Bitte setzen Sie sich bei Zahlungsschwierigkeiten mit Ihrer Ansprechpartnerin bzw. Ihrem Ansprechpartner in der Wohnungsverwaltung in Verbindung, damit das weitere Vorgehen besprochen werden kann.

Der Staat und die Stadt Hamburg haben dafür gesorgt, dass Sie schnell und möglichst unbürokratisch Hilfe bekommen, bevor Sie eine Aussetzung der Mietzahlung beantragen - Wohngeld und Grundsicherung sind im Gegensatz zur Aussetzung der Miete nicht zurückzuzahlen.


 

Sie können bei Einkommenseinbußen Wohngeld beantragen:
https://www.hamburg.de/wohngeldrechner

Bei Arbeitslosigkeit können Sie Grundsicherung beantragen:
https://www.arbeitsagentur.de/corona-faq-grundsicherung

Selbständige können Förderungen beantragen:
https://www.ifbhh.de/foerderprogramm/hcs

 

 

Baugenossenschaft Hamburger Wohnen eG

Försterweg 46
22525 Hamburg
Tel.: 040 540 006-0
Fax: 040 540 006-30
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!