Werden Sie aktiver Teil der Hamburger Wohnen! Stellen Sie sich als Vertreterin oder Vertreter zur Wahl!

Im Frühjahr 2020 wird in unserer Genossenschaft wieder gewählt. Alle fünf Jahre wählen unsere Mitglieder ihre ehrenamtlichen Vertreter in die Vertreterversammlung. Sie ist neben dem Aufsichtsrat und dem Vorstand ein wichtiges Organ unserer Genossenschaft. Die Vertreter verstehen sich als Bindeglied zwischen Mitgliedern und Genossenschaft und haben Kontroll- und Beschlussrechte. 

Gemäß Satzung muss in geheimer Briefwahl ein Vertreter je 80 Mitglieder der Genossenschaft bestimmt werden. Bei dem aktuellen Mitgliederstand der Hamburger Wohnen bedeutet das, dass ca. 90 Vertreter gewählt werden müssen. Eine Wahl wird jedoch erst dann eine „richtige“ Wahl, wenn es mehr Kandidaten als zu vergebende Positionen gibt. 

Darum: Machen Sie mit, lassen Sie sich zur Wahl aufstellen. Wir freuen uns, wenn nicht nur die jetzigen Vertreter wieder dabei sind, sondern sich auch viele neue – und sehr gerne auch junge – Mitglieder als Kandidaten melden.

Die Zusammenarbeit zwischen den Vertretern, dem Aufsichtsrat und dem Vorstand ist sehr konstruktiv und von großem Vertrauen geprägt. Daher freuen wir uns auf viele engagierte Mitglieder für die nächste Amtsperiode der Vertreter.

Was sind die Aufgaben der Vertreter?
Die sind übersichtlich:
Einmal jährlich an der Vertreterversammlung teilnehmen. Dort beschließen alle Vertreterinnen und Vertreter gemeinsam über 

  • die Feststellung des Jahresabschlusses,
  • die Verwendung des Bilanzgewinns und
  • die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat sowie 
  • Entscheidungen über seltene Themen und Vorkommnisse wie z. B.
  • Satzungsänderungen.

Zusätzlich finden für die Vertreterinnen und Vertreter Veranstaltungen wie die Vertreterausfahrt oder spezielle Informationstreffen statt.

Wer kann kandidieren?
Fast alle ab 18:
Wählbar ist jede Person ab 18 Jahren, die Mitglied der Genossenschaft ist, aber nicht dem Vorstand oder Aufsichtsrat angehört. Die Dauer der Mitgliedschaft spielt keine Rolle. 

Wie können Sie sich aufstellen lassen?
Ganz einfach:
Interessierte Mitglieder melden sich bitte bis zum 13. Januar 2020 telefonisch, per Post oder per E-Mail bei:
Claudia Ihlius
Försterweg 46, 22525 Hamburg
Telefon: 540 006 23
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Drei unserer Vertreter/-innen nennen gute Gründe für ihr Engagement

Goetz von Kalm, Oldachstraße
In unserer Baugenossenschaft hat die Beteiligung der Mitglieder einen großen Stellenwert. Das ist ein großer Vorzug gegenüber „normalen“ Vermietern, bei denen nur die Rendite im Vordergrund steht. 
Wir Vertreter*innen haben viele Möglichkeiten, die Hamburger Wohnen weiter positiv zu unterstützen und uns in unser Wohnumfeld einzubringen. Wir wählen den Aufsichtsrat, entscheiden mit über die Höhe der Gewinnausschüttung an alle Mitglieder und werden darüber hinaus auch ab und zu in Entscheidungen eingebunden, z. B. welches Konzept im Rahmen von Architektenwettbewerben für ein neues Bauvorhaben den Zuschlag erhalten soll. Um immer auf dem Laufenden zu sein, erhalten wir regelmäßig Informationen vom Vorstand, z. B. durch Mitteilungsschreiben, bei der jährlichen Vertreterversammlung oder den Vertreterrundfahrten zu aktuellen Bauprojekten.

Bei der letzten Vertreter*innen-Wahl 2015 habe ich hier in der „bei uns“ gelesen, dass noch Mitglieder als Kandidaten gesucht werden. Ich bin sehr froh, dass ich diesem Aufruf gefolgt bin.

Angela Bellon, Hermann-Kauffmann-Straße
Die Gespräche, die wir Vertreter*innen miteinander und mit den Mitarbeiter*innen der Hamburger Wohnen führen, sind immer interessant und produktiv. Es geht schließlich um eines der Grundbedürfnisse von uns allen: das wohlige Dach über dem Kopf! Es macht Freude, in dem Miteinander von Vertreter*innen und Genossenschaft hinter die Kulissen der Genossenschaft zu schauen und gute Ideen voranzutreiben. Mit allem, was wir machen, treffen wir immer auf offene Ohren und kommen meist zu sehr zufriedenstellenden Ergebnissen.

Meine Motivation ist das Wissen, in jedem Moment, den ich als Vertreterin aktiv verbringe, dabei mitzuwirken, dass es uns Mitgliedern langfristig gut geht. Ich kann es allen nur aus ganzem Herzen empfehlen, sich als Vertreter*in zu engagieren.

Ute Lentfer, Moltrechtsweg
Ich bin schon seit langer Zeit aus ganzem Herzen Vertreterin und kann somit aus Erfahrung sagen: Unsere Genossenschaft ist vorbildlich in ihrer Offenheit und Innovationsbereitschaft. Da wir ja alle wollen, dass die genossenschaftliche Idee des guten bezahlbaren Wohnraums noch lange weiterlebt, sollte sich der Generationswechsel unserer Gesellschaft auch in unserer Vertreter*innen-Runde abbilden.

In der kommenden Wahl will sich auch mein 28-jähriger Sohn aufstellen lassen – weil er sieht, wie wichtig es ist, dass sich Leute mit aktivem Blick für die Zukunft in den Kreis der gestandenen Vertreter*innen mischen. Wenn unsere Mitglieder der jungen Generation ihre Wünsche und Bedürfnisse äußern, kann sich die Genossenschaft besser darauf einstellen bzw. darauf reagieren.

Ich richte mich an alle jungen Mitglieder der Hamburger Wohnen: Machen Sie mit als Vertreterin oder Vertreter! Sie müssen auch noch nicht lange Mitglied der Genossenschaft sein oder familiären „Vertreter-Background“ haben. Es ist gar nicht kompliziert, beim Thema „Wohnen“ mitzubestimmen!

 

Baugenossenschaft Hamburger Wohnen eG

Försterweg 46
22525 Hamburg
Tel.: 040 540 006-0
Fax: 040 540 006-30
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!