Im letzten Jahr wurde unser neuer Nachbarschaftsfonds für Sie eingerichtet! Was ist seither passiert?

Ende 2017 wurden zwei Anträge bewilligt und Anfang dieses Jahres umgesetzt:
Aus unserem Quartier in Ohlsdorf in der Fuhlsbüttler Straße kam der Wunsch nach einer Outdoortischtennisplatte. Diese ist inzwischen in den Außenanlagen installiert und wird von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen genutzt.

Der zweite inzwischen umgesetzte Antrag kam von unserem Wohnprojekt Junges Wohnen am Friedrichsberg (Erika-Mann-Bogen in Eilbek). Hier gab es den Wunsch, eine Außensteckdose zu installieren, um erweiterte Möglichkeiten für gemeinschaftliche Aktivitäten im Außenbereich zu haben:

„Ab sofort ein Kinderspiel: Sportliche Freizeitbetätigung mit Musik, gemütliches Waffelessen am Nachmittag draußen am Spielplatz oder gemütliche Abendbeleuchtung sind jetzt dank der großzügigen Spende durch den Nachbarschaftsfonds jederzeit möglich. Es müssen nicht mehr umständlich Kabel in die anliegenden Wohnungen gelegt werden. Wir sind sicher, dass die neue Steckdose auch beim gemeinschaftlichen Gartentag Anfang Oktober zum Heckenschnitt genutzt wird. Im August gibt es wieder das Straßenfest und Ende Oktober das Halloween-Laufen im Erika-Mann-Bogen – auch da wird unser neuer Außenanschluss zum Einsatz kommen. Wir freuen uns sehr und möchten uns als Wohngemeinschaft ganz herzlich bedanken!“

In diesem Jahr wurden zwei weitere Anträge vom Vergabeausschuss bewilligt, die bei Redaktionsschluss in der Umsetzung noch nicht abgeschlossen waren:
Im Goldkäferweg in Eidelstedt wird eine Outdoorsitzgruppe mit Tisch installiert. Dies wurde von den Anwohnern mehrheitlich als Treffpunkt zum Klönschnack gewünscht und außerdem als Möglichkeit, auf ein Taxi oder einen Fahrdienst zu warten, was besonders für die älteren Mitglieder wichtig ist.

Der zweite bewilligte Antrag kam aus Schnelsen. Hier wird es eine Erweiterung der Spielmöglichkeiten auf dem Fußballplatz in der Halstenbeker Straße durch Basketballkörbe geben, was besonders den Kindern und Jugendlichen zugutekommen soll.

Wir freuen uns auf Ihre Anträge, um gemeinschaftliche Aktivitäten in Ihrer Wohnanlage unterstützen zu können!

Fragen und Anträge richten Sie gerne an:
Theresa Wildgrube,
Abteilung Soziales Management
TELEFON: 040 540 006 22
E-MAIL: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Baugenossenschaft Hamburger Wohnen eG

Försterweg 46
22525 Hamburg
Tel.: 040 540 006-0
Fax: 040 540 006-30
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!