Am 13. Dezember haben wir mit rund 50 Handwerkern und über 200 Gästen ein großes Richtfest in der ­Leo-Leistikow-Allee in Hamburg-Uhlenhorst gefeiert. Hier errichten wir in Kooperation mit der Johann Daniel Lawaetz-Stiftung für die Baugemeinschaft „Vier für Finkenau“ im neu entstehenden Wohnquartier zwischen Oberaltenallee und Eilbekkanal eine Wohnanlage mit 56 Wohneinheiten.

Pünktlich um 11.30 Uhr eröffnete Vorstandsmitglied Dr. Hardy Heymann das Fest und übergab das Wort an den Gastredner ­Harald Rösler, Bezirksamtsleiter des Bezirks Hamburg-Nord, der sehr wohlwollende Worte für unser Neubauprojekt fand. Es folgten die Bauherrenrede von Hardy ­Heymann und ein Grußwort von Wilfried Scherf, Vertreter der an diesem Projekt ­­be­teiligten Wohnungseigentümergemeinschaft. Den Abschluss des offiziellen Teils bildete der Richtspruch des Poliers Kay-Uwe Dyck vom Bauunternehmen Karl Petersen Bauausführungen GmbH, der die Gäste mit launigen Reimen zum Schmunzeln brachte und ein Weinglas mit Schwung zu Boden warf, damit die Scherben den zukünftigen Bewohnern der Gebäude Glück bringen ­mögen.

Großes Glück hatten wir auch mit dem ­Wetter: Zwar war Regen vorhergesagt und wir hatten mit einer Vielzahl von Schirmen Vorsorge getroffen, doch das Wetter hielt sich gut, und so konnten Handwerker und Gäste trockenen Fußes die Ansprachen verfolgen.

Im Anschluss an den offiziellen Teil folgte der Richtschmaus in der Tiefgarage. Hier war alles vorbereitet, gut beheizt und beleuchtet, und sowohl Handwerker als auch Gäste konnten ein paar schöne gesellige Stunden bei Speis und Trank genießen.

Einige Informationen zu diesem Baugemeinschaftsprojekt:
Das Gebäude besteht aus vier Gebäude­­­teilen, für die jeweils ein eigenes Fassadenkonzept entwickelt wurde. Insgesamt wird eine Wohnfläche von rund 4.270 Quadratmetern realisiert. Mehr als 2/3 dieser Wohnfläche ent­fallen auf öffentlich geförderten Wohnraum unserer Genossenschaft. Hier sind 41 Wohneinheiten – überwiegend für kleinere Haushalte – auf drei Häuser aufgeteilt. Im vierten Haus entstehen zusätzlich 15 Eigentumswohnungen, überwiegend für Familien. Im genossenschaftlichen Bereich werden sechs rollstuhlgerechte Wohnungen realisiert. Außerdem entsteht ein Gemeinschaftsraum für die gesamte Baugemeinschaft.

Das Gebäude wird als Passivhaus errichtet und mit Mitteln der Hamburgischen In­vestitions- und Förderbank sowie der KfW Bankengruppe gefördert. Unter dem Dach „Vier für Finkenau“ haben sich vier verschiedene Baugemeinschaften zusammengefunden. Die Gruppe besteht aus Einzel­personen, Paaren und Familien – vielen Menschen mit und ohne Handicap. Es ­handelt sich damit um ein spannendes ­Inklusionsprojekt.

Neben acht 4- bzw. 5-Zimmer-Wohnungen stehen hier neun 3- und 23 2-Zimmer-Wohnungen zur Verfügung.
Ganz im Sinne der Barrierefreiheit werden alle Häuser mit Aufzügen ausgestattet. ­Entsprechend unserem hochwertigen Baustandard erhalten die Gebäude eine Be- und Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, Fassaden aus echten ­Ziegeln und Kunststofffenster mit einer ­Drei­scheiben-Isolierverglasung. Die wertige ­Anmutung setzt sich auch im Inneren des Ge­bäudes fort: Neben großformatigen ­Bodenfliesen in Küchen, Bädern und Fluren sind die Wohnräume mit Eichenparkett ­ausgestattet. Mit dem für unsere Neubauten als Standard festgelegten Glasfaser­netz bis in die Wohnungen ist auch für eine ­leistungsstarke ­Datenübertragung via Internet gesorgt. Selbstverständlich verfügen alle Wohnungen über einen Balkon bzw. eine Terrasse – ergänzt durch eine gemeinschaftlich zu nutzende Dachterrasse.

Für die Mitglieder der Baugemeinschaft steht eine Tiefgarage mit 19 Stellplätzen zur Verfügung. Die mit Beteiligung der zukünftigen Nutzer geplante Außenanlage inte­griert den zu erhaltenden alten Baumbestand, ergänzt ihn durch Pflanzung neuer Bäume und wird vielfältige Aktivitäts- und Aufenthaltsmöglichkeiten bieten.

Voraussichtlich im August 2017 werden wir unseren neuen Mitgliedern die Wohnungen übergeben können.

 

Baugenossenschaft Hamburger Wohnen eG

Försterweg 46
22525 Hamburg
Tel.: 040 540 006-0
Fax: 040 540 006-30
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!