Der Umzug war den Beschäftigten der Sozialstation nicht leichtgefallen: 22 Jahre lang befanden sich die Geschäftsräume im Försterweg 10 in einem Haus mit einem großen Garten. Die Ruhe und der Garten fehlten allen anfangs sehr. Aber die großzügigen und schön sanierten Räume am Markplatz wiegen den Verlust auf. Im Unterschied zum alten Standort befindet sich die Sozialstation nun „mitten im Leben“. Es wurden viele gute neue Kontakte geknüpft und lose Kontakte intensiviert.

So turnt nun beispielsweise seit einigen Monaten eine Betriebssportgruppe regelmäßig im Sportcenter Hankook. Zur Hamburger Wohnen als Vermieter der Sozialstation, der Wohngemeinschaft und des Servicewohnen Plus sind die Wege sehr kurz. Schnell und unbürokratisch gibt es so gegenseitige Informationen und Unterstützung.

Am Marktplatz hat sich ein kleines Netzwerk entwickelt: Die Bewohner der Wohngemeinschaft gehen regelmäßig zum bunten Nachmittag im Nachbarschaftstreff und ein Mieter des Servicewohnen Plus ist ehrenamtlicher Fahrer für die Betreuungsgruppe Demenz am Donnerstag. Die A­n­gehörigen und Beschäftigten der Wohngemeinschaft nutzen regelmäßig die Räume im Nachbarschaftstreff oder den Seminarraum der Sozialstation. Einige Bewohnerinnen der WG lassen sich von Herrn Hinrichs die Haare frisieren und die Pflegekräfte der Sozialstation kaufen Getränke und Süßkram im Kiosk der Familie Akbari. Besonders erfreulich ist es, dass zwei Bewohnerinnen der Linse die Wohngemeinschaft ehrenamtlich unterstützen.

Kooperation, Vernetzung, Unterstützung und auch Spaß und Freude – so sollen Leben und Arbeiten im Quartier aussehen.

Auf jeden Fall ist eines ganz sicher: Der ­Umzug der Sozialstation hat sich für alle gelohnt.

 

Baugenossenschaft Hamburger Wohnen eG

Försterweg 46
22525 Hamburg
Tel.: 040 540 006-0
Fax: 040 540 006-30
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!